Moodboard

Ein Moodboard ist ein praktisches Hilfsmittel und es macht Spaß, es zu erstellen

Wenn Sie Ihre Inneneinrichtung umfassend neu gestalten möchten, ist ein Moodboard ein praktisches Hilfsmittel. Ein Moodboard vermittelt Ihnen auf einen Blick ein Bild der Atmosphäre, die Sie in Ihrem Haus schaffen möchten. Sie können Ihr Moodboard langsam aufbauen, indem Sie eine Zeitlang alle Bilder, Stoffe, Farbmuster und Materialien sammeln, die Ihnen für Ihre Inneneinrichtung gefallen. Wohnmagazine eignen sich sehr gut als Quelle. Blättern Sie jedoch auch einmal in Zeitschriften, die sich nicht direkt auf Inneneinrichtungen beziehen. Versuchen Sie anschließend aus einem gewählten Foto ein ‘Stück’ Farbe zu schneiden bzw. auszuwählen. Eine Farbe von der Sie begeistert sind. Kleben Sie diese Stücke untereinander oder nebeneinander. So entsteht von selbst ein Farbschema, das zu Ihnen passt. Das lässt sich auch mit Stoff-, Tapeten- oder Holzstücken machen. Wenn Ihre Wahl bereits auf Lederfliesen gefallen ist, können Sie eine Fliese ganz einfach als Untergrund für Ihr Moodboard einsetzen.

Wie kann ich Leder am besten in meiner Inneneinrichtung einsetzen?
Sie haben sich für ENZO PELLINI Lederfliesen entschieden. Sie wissen jedoch noch nicht so genau, wie Sie sie am besten kombinieren oder welche Farbe Sie gerne hätten. Gerne unterstützen wir Sie dabei, die richtigen Entscheidungen zu treffen. In diesem Beispiel sind wir von einer Lederfliese als Untergrund ausgegangen. Darauf haben wir eine Reihe von Bildern mit den dazu passenden Farben und Stilen angebracht. Das können Sie natürlich auch selbst tun. Es ist nicht nur praktisch, wenn man so etwas besitzt, sondern auch sehr inspirierend, es zu erstellen. Sie können viele Informationen zu Farbtrends finden. Am schönsten ist es jedoch, Fotos von Inneneinrichtungen zu sammeln, die Sie persönlich ansprechen.

Im ersten Beispiel sind wir von der Farbe DESERT ausgegangen.
DESERT ist eine warme Farbe. Ergänzt mit Farben, wie Aprikose, Spiced Honey mit Bernsteintönen, warme würzige Farben, Lehm & Terracotta plus tiefes Kastanienrot. Hier und dort ein Naturton, wie Leine – das rundet alles vollendet ab.

Weil es so viel Spaß macht, noch ein Beispiel
Dieses Mal ist ENZO PELLINI EBONY der Ausgangspunkt. Die Kombination aus Blautönen mit einem Hauch Altrosa plus tiefes Kastanienbraun. Dass es sich bei Blau nicht immer um eine kühle Farbe handelt, wird natürlich durch den entsprechenden Blauton, aber auch durch die Kombination mit dem warmen EBONY von Enzo Pellini hier deutlich zum Ausdruck gebracht.

Diesen Artikel teilen

Das leder

Die Farben

Wie es funktioniert

In 3 Schritten fertig

TIPPS und TRICKS

Verlegemuster

Nachhaltigkeit